cause it's the only way people may notice that something's wrong
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   nadja
   tati
   ana
   puppy
   anderer alter blog
   alter blog

Webnews

Webnews



http://myblog.de/unmondepittoresk

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

mir ist was passiert.
letzten freitag war das. mir gings den ganzen tag richtig mies, psychisch. ein bisschen auch körperlich. irgendwann hab ich mich dann nochmal hingelegt dann wurds n bisschen besser.
naja abends hab ich mich dann mit den andern getroffen, der typ mit dem ich ne woche vorher fast was hatte war auch da (paar tage vorher hatten wir dann wirklich was) naja wir sind erstmal in ne bar und es kam noch ein freund weil ich noch alk von ihm hatte den ich ihm wieder geben wollte. mir gings immer noch nich wirklich gut und dann wollt ich raus eine rauchen und seh dass d mit dem typ mit dem ich was hatte rummacht. (ok ich glaub es is/wird alles ziemlich unverständlich) irgendwann kam sie dann zu mir und wollte mit mir reden, ihr tat alles voll leid und sie habe ihm gesagt dass sie das nich könne wegen mir (was noch gesagt werden muss, sie hatte vor paar monaten auch was mit ihm). mir gings wirklich nich gut deswegen, aber ich hab ihr gesagt mir wärs egal und so weiter weil ich nich wollte dass irgendwer was falsches denkt, es war halt einfach ne komische situation.
so dann hab ich mich bei dem freund dem ich den alk gebracht hab wegen allem ausgeheult (wirklich jämmerlich war das, ok ich war auch schon gut angetrunken und brauchte echt mal jemand zum reden) dann hab ich immer noch mehr getrunken. irgendwann sind wir dann noch ins sg und eigentlich gings niemand so wirklich gut.
ja als wir da waren war meine stimmung eigentlich ok, war halt bisschen betrunken und hab viele leute getroffen. nur wusst ich mal wieder nich wanns genug is, also immer noch n bisschen weiter getrunken. irgendwann hab ich son typ kennengelernt, vom sehen her kannt ich den eh schon und der hat mir dann noch mehr ausgegeben.
und ab da weiß ich einfach gar nichts mehr bis aus meinen heimweg.
und ich hätte nie gemerkt dass was fehlt wenn ich nich am nächsten tag auf irgendwas angesprochen wurde von dem ich noch nie gehlrt hab, dann kamen noch paar andere sachen raus und den rest will ich einfach gar nich wissen.

man kann sich ja denken (wegen dem alten es kram oder sachen die ich mal geschrieben hab) dass ich jemand bin der irgendwie versucht die kontrolle zu behalten.
es is schon schlimm wenn ich betrunken bin und irgendwas sage was ich nich hätte sagen sollen nur da weiß ichs dann wenigstens.
es is so ein schreckliches gefühl einfach keine ahnung zu haben was man gemacht hat.
sowas is mir nur ein mal passiert. vor fast 3 jahren, woraufhin ich mich von allen zurück gezogen und nur noch 52 kilo hatte.

und so is es grad wieder. ich will nich rausgehen, ich bin total fertig. ich hab total angst davor was ich gemacht haben könnte.
und wenn ich mir überlege was hätte passieren können, ich hätte vorn auto laufen können oder von irgendwem vergewaltigt werden, mal im ernst. ich komm damit einfach gar nich klar.
ja ich hab mich häufig abgeschossen, aber egal ob ich gekotzt hab und mich stunden lang kaum bewegen konnte wusst ich alles. ich war lediglich körperlich am arsch, mein kopf war immer da. und da war ich froh drum , ich hab nie sachen gemacht die wirklich wirklich schlimm waren.

edit: oh ich bin so egal

24.8.09 13:50


Werbung


wenn du mit niemandem darüber reden kannst

die meiste zeit der ferien bin ich eigentlich ganz gut klar gekommen. jeden tag unterwegs gewesen und spaß gehabt, so das ich mich ablenken konnte von allem was mich belastet.
aber jetzt hab ichs geschafft in den letzten zwei tagen das chaos ausbrechen zu lassen.kontrollverlust. mal wieder.
also, vorgestern waren wir feiern, in so nem assi schuppen. die ganzen ferien lang hab ich ziemlich viel alkohol vertragen, war nie richtig betrunken, doch da gings dann wieder gar nich. gut, gestört hat michs nich wirklich weil ich mir das ding eh schönsaufen musste. und dann sah ich ihn. V, der typ den ich auf diesem geburtstag kennengelernt hab, für den ich von anfang an viel zu viel übrig hatte und der genau son aufreiser is wie L. also brauchte ich erstmal noch n bisschen was zu trinken, wir haben geredet und kurz darauf auch schon rumgemacht. gut an sich nich schlimm, nur hat er mich da schon behandelt wie den letzten dreck, mit sachen wie mit den worten "ich komme gleich wieder" einfach zu verschwinden und sich dann an andere tussen ranmachen. zum glück war noch ein anderer bekannter da, mit dem ich dort nie gerechnet hätte und dessen pure anwesenheit meine stimmung verbessert. irgendwann war v dann ganz weg und ich war nur noch mit nem kleinen rest von unserer ursprünglich ziemlich großen gruppe da. und dann fing D an sich wirklich extrem an mich ranzumachen, von dem bin ichs gewohnt dass er ein bisschen "anhänglich" wird wenn er getrunken hat, aber das übertraf alles. richtig unangenehm wars. vorallem weil er mich dann noch nach hause gebracht hat und ich den ganzen weg irgendwelchen begrapschungen ausweichen musste. gestern sagte er mir dann er müsse mal was persönliches mit mir besprechen, na was das wohl seien wird :D
trotzdem war ich eher fertig wegen V gestern, dazu kam noch dass ich seit langem mal wieder richtig verkartet war. ich weiß wenn ich V wieder sehe würde ich wieder mit ihm rummachen und er würde mich wieder stehen lassen und das so lange bis er mich gar nicht mehr will, weil ich ja sowas nie beende sondern viel zu sehr emotional an irgendwas hänge.

so gestern abend dann, sg mit 3 freunden und dann später noch k². ja eigentlich wars ziemlich lustig, aber wieder ziemlich betrunken gewesen, dementsprechend gehts mir auch heute :D
aber das eigentliche was mich beschäftigt is, das mit einem da gestern was mehr oder weniger lief. er wars der wollte dass ich mitkomme und dann hingen wir auch den ganzen abend mehr oder weniger aneinander, als wir draußen saßen fingen dann schon alle möglichen leute an mit sachen wie "jetzt macht halt endlich rum" etc. es gab dann aber nur n kleinen kuss, aber wir saßen halt bis kurz vor 7 auf so ner treppe und er hat mich versucht warm zu halten :D
ich bin jetzt einfach so verwirrt weil ich nich weiß was ich will, was er will, was V will. dann schwirrt mir immer noch S durch den kopf und die sache mit D muss geklärt werden.
ich will dass alles einigermaßen in ordnung kommt bevor wieder schule is. ich hatte nämlich geplant mich von allem was mich davon abhält das letzte jahr gut zu machen los zu machen. das heißt ich hör auf mit dem ensemble, weil mich das nur noch fertig gemacht hat, dann auch mit dem unterricht, such mir einen kleinen job undfang an sport zu machen.

alles rauszuschreiben hilft schon sehr,was wohl der grund is warum ich immer nur von schlechten sachen schreibe.
sonst könnt ich noch von wunderbaren tagen mit vielen neuen bekanntschaften, wein, sonnenuntergängen, seifenblasen, leichtigkeit und einer sache mit 2 franzosen, die wirklich einmalig gut war erzählen. aber dann erscheint es mir wieder als würden keine worte ausreichen um auszudrücken wie gut es war.

15.8.09 14:02


nach berlin fahr ich nun doch nicht. und es ist mir egal wenn jemand deswegen sauer auf mich ist. ich kann einfach nicht immer sachen machen, bei denen es mir nicht gut geht nur zum vorteil anderer. noch dazu wenn eine der personen sich niemals so verhält/verhalten würde, ich hab sogar über das problem mit 2 freunden gesprochen und sie haben mir geholfen. es tut leute zu haben die einem zu hören.

nochwas anderes, in letzter zeit, ok was heißt in letzter zeit eigentlich ist es eher ein dauerzustand, muss ich immer noch an s denken. weil ich nicht damit abschließen konnte, weil alles so dumm gelaufen ist. ständig hab ich gehofft dass ich ihn irgendwo treffe oder das er sich doch nochmal bei mir meldet, um zu sehen dass es ihm auch so geht. und dank svz wurde das gefühl noch verstärkt weil er aufeinmal mal wieder meine seite angeguckt hat.
und jetzt hab ich mal aus langeweile alte nachrichten angeguckt, auch ausm vz. alles wirkt so als wär es von anfang an so gewesen dass nur ich interesse hatte. jetzt denke ich so darüber: er wollte mich nicht unbedingt, aber er wollte einfach irgendeine. und ich war eben da, hab ihm chancen gegeben und deswegen hat ers dann halt versucht. was auch dazu passt ist die geschichte dass er seinen freunden erzählte wir hätten was miteinander. er hat nie eine abgekriegt, dann war da plötzlich eine die nicht allzu hässlich war, die er ja mal flachlegen könnte um gut vor seinen freunden dazustehen.
gut und die erkenntnis hilft mir hoffentlich mal endlich, das ganze aus meinem kopf zu kriegen.

morgen ist der letzte tag, abends k' geburtstag, danach werd ich wohl noch zu einer anderen party gehen. und am samstag bin ich dann schon weg. ich brauche zeit um einen klaren kopf zu kriegen.
9.7.09 15:21


diese letzten tage machen mich kaputt, es ist einfach so sinnlos noch in die schule zu gehen, sich jeden tag totmüde durch die stunden zu quälen obwohl die noten schon feststehen usw. gut sind sie dieses halbjahr mal überhaupt nicht. ich glaub ich hab mich in jedem fach um mindestens 2 punkte verschlechtert. irgendwas hat mich total aus der bahn geworfen, wenn ich nur wüsste was es genau ist.
aber das mit dem alkohol wird sich nun bessern denk ich. ich bin ja schon die ganze zeit so genervt davon und letztes wochenende hat es ganz gut geklappt, eigentlich. ein bisschen zu viel wars am freitag, so für ne stunde fand ich mich total peinlich, der rest war gut. ausserdem hab ich danach, als ich wieder halbwegs nüchtern war, hab ich mal mein verhalten aus der sicht der anderen mitgekriegt, weil 2 freundinnnen ziemlich betrunken waren. klar sowas hab ich schon öfter mitgekriegt aber das hat dann nochmal einen nötigen anstoß gegeben.
in den ferien werd ich nach berlin fahren, mit j und th. und zwar zu zwei freunden, freunde die wir durch l kennen. ich will gar nich mehr mit. ich weiß nämlich nich was ich da soll, j wollte wegen dem einen dahin, ich denke mal da läuft dann was. und th versteht sich wunderbar mit dem anderen. ich komm mir da halt überflüssig vor. ausserdem sind die mir ehrlich gesagt zu anstrengend. zum party machen sind die gut, aber eben nur so lange ich dann am nächsten tag zeit für mich hab um mich auszuruhen.
jetzt weiß ich nich was ich machen soll. ohje.
30.6.09 13:04


ich mag das eigentlich gar nicht schreiben, aber wenn nicht hier, wo dann?
es geht mir nicht gut. ich bin die ganze zeit total durch den wind, da ist nichts mehr was mir halt gibt, ich fühle mich als würde ich unter all dem was mich beschäftigt zerbrechen.
schule, freunde, geld...ich krieg nichts mehr hin. ich versuchs aber es klappt nich. ich hab das gefühl alle zu enttäuschen, am meisten glaub ich aber binich von mir selbst enttäsucht.
man denkt immer man hätte sein leben wieder in den griff gekriegt, und dann passiert irgendeie kleinigkeit, manchmal merkt man nicht mal das sie passiert ist oder was es genau war, aber man fällt dadurch wieder in seine alten gewohnheiten zurück.
ausserrdem,ich denke das ist der hauptgrund warum alles schlecht läuft, trinke ich viel zu viel. ich denke hätte ich öfter geschrieben, einfach nur was ich so gemacht hab, wärs auch aufgefallen. ich bin eigentlich jedes wochende total betrunken, und mir macht mittlerweile gar keinen spaßmehr. es ist eher so als könnte ich nicht ohne. ich will ja am wochenende endlich mal all den stress vergessen, und mit gehts eben besser. oh es hört sich so süchtig an was ich schreibe
ich schaffe es nicht glücklich zu werden, alle zwischenmenschlichen beziehungen lass ich immer nur auf oberflächlichem niveau, niemandem will ich mich anvertrauen. ich kann es nicht,ich weiß nich warum. vor irgendwas hab ich totale angst.
aber ich weiß auch dass ich alleine hier nicht mehr rauskomme. ich brauch einfach irgendwen der mir hilft, nur anscheinend merkt keiner wie schleht es mir geht. ich hab versuche gemacht mit irgendwem zu reden, nur wenige gar nicht erwähnenswert eigentlich, aber niemand hat verstanden worum es mir ging. und dieses unverständnis ist eigentlich das schlimmste.

21.6.09 23:07


Denn vielleicht hänge ich so sehr an Dir, weil ich Dich erfinde

es ist alles so wirr.
erstamal, mir ist letztes wochenende klar geworden was für ein glück ich hatte. ohne die leute mit denen ich im moment immer was mache ich nenn die jetzt mal die sk, nur damit ich irgendein kürzel hab, wär ich wohl in den ferien, nachdem das mit th und l angefangen hat, untergegangen. ich würd soweit gehen zu sagen dass ich in totale depressionen verfallen wäre, egal wie pathetisch das klingt, ich hätte mich so unglaublich alleingelassen und wertlos gefühlt. denn auf leute wie k² und k' und so weiter kann man eben nur zählen wenns um belangloses geht. die waren eher nur genervt wenns mir mal schlecht ging.
also hab ich wohl endlich leute gefunden die hinter mir stehen. und dadurch hab ich mich auch selbst geändert. oft wars so, dass ich vor k² nich erzählt hab mit wem ich sonst noch so was mache, weil für die der großteil der leute nich "cool" genug sind, jetzt steh ich mehr zu mir selbst und meinen entscheidungen.

mit diesen 2 typen is das nun so: der eine hat wohl aufgegeben, kaum noch kontakt, er zieht sich zurück, verständlich.
dem andern bin ich zu wichtig geworden, der mit dem ich mir was hätte vorstellen können. nunr bin ich sicher dass das nich klappen könnte. es gibt so momente, nur kleinigkeiten, an denen man es aufeinmal merkt. zB unverständnis für die kunst des herren, dessen link ich letztens gepostet hab. oder die ernsthaftigkeit von magersucht, (wir sind zufällig drauf gekommen, war auch kein richtiges gespräch drüber) 2 sätze in denen ich meinen standpunkt klarmachte und er zeigte dass er keine ahnung davon hat. ich weiß nich wie ichs erklären soll.

ansonsten mit der liebe... ich denke zu oft an s. und das ist grausam. ich hätte so gerne eine chance nochmal mit ihm zu reden. ich kann irgendwie damit nicht abschließen.
und hät ich samstag oder sonntag diesen eintrag verfasst, würde ich von meiner neuen bekanntschaft erzählen bzw schwärmen. er war so wunderbar ich weiss nicht. aber das war auf einer party und wir waren beide im rausch. rumgemacht haben wir nicht, er meinte irgendwann dass er nich sofort mit einer rummacht, aber es wäre wohl noch dazu gekommen. nunja, dann hab ich ihn geaddet und erst war alles noch gut und dann aufeinmal kein interesse mehr.
der freund von dem ich ihn kennengelernt hab, wirkte erst eifersüchtig, dann kamen so sache die so viel hießen wie der würde mit jeder was anfangen.
ich weiß nicht, es war wohl einfach der moment der mir so gefallen hat. schade ist es trotzdem.

ich hab dienstag abend doch weiter in alice im hungerland gelesen. irgendwie konnt ich die ganze zeit nich, ich hatte fast angst davor. und es wirklich hart da drin sachen zu lesen, mit denen ich mich voll und ganz identifizieren kann. bei 2 stellen hab ich angefangen zu heulen. und ich bin mir nich sicher ob es besser oder schlechter wird wenn ichs ganz lese. sie hats ja eigentlich geschrieben um leuten mit einer essstürung zu helfen.

wir werden sehen. jetzt hab ich erstmal ganz lange frei. ohja!
28.5.09 23:26


so in love
http://www.flickr.com/people/baudrot/

alles andere is so schlecht unglaublich.
demnächst wird mal erzählt.
29.4.09 22:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung